1. Dezember 2009

Wenn man seinen Ärger am eigenen Torwart auslässt

Jetzt sind die Torleute in der NHL nicht mal mehr vor ihren eigenen Verteidigern sicher:

Thomas Vokoun von den Florida Panthers kassiert zuerst einen Treffer, weil er den frei herumliegenden Puck nicht orten kann, und danach einen Schlag von seinem Mannschaftskameraden, der ziemlich sauer gewesen sein muss (via Deadspin). Vokoun musste vom Eis getragen werden und erlitt eine Schnittwunde am Ohr. yahoo sports erinnert in dem Zusmamenhang an einen ähnlichen Fall aus dem Mai, als bei den Montreal Canadiens der Haussegen schief hing. Da war Tomas Surovy gegen Tormann Jaroslav Halak tätlich geworden. Nach dem achten Tor.

Kommentare:

Kid Klappergass hat gesagt…

Was ich schon lange mal schreiben wollte: Danke für die Fundstücke und Einblicke.

Gruß vom Kid

Jürgen Kalwa hat gesagt…

Der Dank geht zurück an den Kid – für den Kommentar und fürs regelmäßige Vorbeischauen.