14. März 2008

Unfreiwilliger Salto

Niemand weiß, wie riskant und mühsam die Arbeit von kanadischen Fernsehreportern wirklich ist. Meistens ist Winter. Viele Leute schauen US-Programme - also nicht zu. Und jedes Mal, wenn man nach Quebec zum Termin muss, darf man auch noch sein Französisch auspacken. Und dieser Alltag wird dann noch von Mutproben unterbrochen, die auf die Knochen gehen. Und zwar live. Und dann lädt das Ganze auch noch jemand ins Internet. Yikes.

Kommentare:

Alexander hat gesagt…

Aber immerhin noch ordentlich abmoderiert, Respekt!

Anonym hat gesagt…

Da hat sich die Jackass-Reporter-Ausbildung wirklich bezahlt gemacht