27. Mai 2008

College-Basketball: Benzing nach Michigan

Nachschub aus Deutschland für den amerikanischen College-Basketball: Robin Benzing geht zur Universität Michigan nach Ann Arbor. Die Ansprüche dort sind hoch. Man hat in der Big Ten Conference starke Gegner (zum Beispiel die beiden Hauptrivalen Michigan State und Ohio State und erinnert sich noch imer sehr gerne an die Zeit der Fab Five Anfang der neunziger Jahre: mit Chris Webber, Jales Rose und Juwan Howard, die allesamt extrem viel Geld in der NBA verdient haben, obwohl sie nie die Erwartungen einlösen konnten, die man in sie gesteckt hat.

Keiner weiß allerdings, ob Benzing ähnlich wie die jungen Deutschen Lucca Staiger and Fabian Böke erstmal ein Jahr aussetzen muss. Die Probleme der beiden entsprangen der Auslegung der Amateurregeln seitens der Collegesport-Aufsichtsgremien. Ab der kommenden Saison sind sie spielberechtigt.

1 Kommentar:

björn hat gesagt…

Schöner Rückblick in die Big Ten Historie... Ich erinnere mich gern an die 2000er Meisterschaftsmannschaft der Michigan State Spartans mit Mateen Cleaves, Morris Peterson und Jason Richardson!