7. Juni 2007

Fron wie Fron

Feiertag in Deutschland, da möchte man sich doch ebenfalls entspannen. Aber heute gehen die NBA-Finals in San Antonio los. Und am Sonntag erscheint die FAZ und will einen Bericht darüber bringen, weshalb die Spurs so gut sind. Also heißt es wieder: in sich gehen, recherchieren, lesen, in die Tasten hauen und sehen, was LeBron James im ersten Match auf die Beine stellt. Fron wie Fron eben. Und nicht wie "Frohen" oder so. Nur soviel heute von hier aus: Wer glaubt, die Cavaliers hätten keine Chance, wird sich noch wundern...

Kommentare:

kurtspaeter hat gesagt…

Spiel 1 hat gezeigt, was zu erwarten ist.
Die Spurs spielen leider leider wieder ihr Ding runter.
Hart gegen den gegnerischen Star, langweilig aber effektiv bis zum geht nicht mehr in der Offensive.
Ich gebe zu, ich finde diese Art Basketball Scheisse. Aber mein Gott, wenn ich dafür die Meisterschaft gewinnen würde. , würde ich auch mit hängenden Schultern durch die Gegend schlurfen und gucken wie ein Frosch.

darthraider hat gesagt…

so isses, der Erfolg gibt ihnen Recht, Spieler wie Duncan, Parker oder Ginobili sind zwar nicht medienhypekompatibel, aber mannschaftsdienlichen und erfolgreichen Basketball können sie spielen, daher könne ich allen Spurs außer Bruce Bowen den zu erwartenden Triumph ...

killerplauze hat gesagt…

Noch haben die Spurs die Serie nicht gewonnen. Lasst doch Herrn James nur mal einen halbwegs guten Tag haben.

Letztlich kochen Duncan und Parker auch nur mit Wasser. Ich tippe auf eine ganz spannende Serie, allerallerallerhöchstens zwei Siege mehr für den Gewinner - wer immer das sein wird.

darthraider hat gesagt…

ohne allzu vorgreifend zu agieren, aber wenn die Serie über mehr als 5 Spiele geht würde mich das schon sehr wundern, die Spurs spielen einfach zu dominant und ein einzelner "King James" reicht dann eben nicht ...

direnews hat gesagt…

Cavaliers .. . Wenn sie nicht gleich ihren besten Mann zu Start schießen ... sg direnews

Anonym hat gesagt…

Sind Sie im Urlaub?