6. Februar 2008

Reden ist Silber

Das Wort Trash Talk kann man nur lose übersetzen - denn es ist ein Mischung aus allem möglichen: Flachsen, Sprüchekopfen, Provozieren. Genialische Trash Talker wie Larry Bird oder Michael Jordan hatten noch nie das Problem, dann nachzulegen, wenn es darauf ankommt: im Spiel. Neulich hat LeBron James sich zu dem Thema geäußert. Was nicht wirklich eine Offenbarung war. Denn den meisten Respekt hat er wohl vor Teams wie den Detroit Pistons und Boston Celtics, weil die Burschen nicht nur ein loses Maul haben, sondern jedes Mal mit dem Ball in der Hand nachweisen, dass sie es können. Es gibt am anderen Ende des Spektrums aber auch solche Mannschaft wie die Utah Jazz. Die reden überhaupt nicht. "Die treten dich einfach in den Arsch."

Kommentare:

Paul Niemeyer hat gesagt…

Welcher aktuelle Boston Celtic hat ein "loses Maul"?

Jürgen Kalwa hat gesagt…

LeBron sagt es nicht. Aber hier wäre ein Artikel aus dem Boston Globe mit Bezug auf das Spiel der Celtics gegen die Knicks:
http://www.boston.com/sports/articles/2008/01/22/celtics_trash_knicks/

Jürgen Kalwa hat gesagt…

http://www.boston.com/sports/articles
/2008/01/22/celtics_trash_knicks/

Paul Niemeyer hat gesagt…

Alles klar, der Artikel nennt Paul Pierce und Eddie House - das waren auch meine beiden Kandidaten :-)