8. März 2009

Der Klingelbeutel: Grüße aus dem Knast

Charles Barkley musste für drei Tage ins Gefängnis. Wir erinnern uns: Das war das Resultat einer Geschichte, bei der es um Alkohol am Steuer ging. Natürlich gibt ein Star bei dieser Gelegenheit eine Pressekonferenz. Sonst würde die PR-Wirkung ja verpuffen...

• Die Welt hat mehrere hundert Jahre auf ein Baseball-Buch von Alyssa Milano warten müssen. Jetzt erscheint es endlich.

• Terrell Owens kann sein müdes Haupt demnächst in Buffalo betten. Die Bills zahlen ihm für die kommende Saison etwas mehr als 6 Millionen Dollar und müssen sich nun die alten Witze über O. J. Simpson anhören. Dessen Profkarriere führte ebenfalls über diese Stadt.

• Keine gute Nachricht: Chuck Daly, der Trainer des Dream Team von Barcelona, leidet unter Bauchspeicheldrüsenkrebs. Daly ist 78.

• Manny Ramirez ist eine lebende Baseball-Legende, dessen Status durch den Wechsel zu den Los Angeles Dodgers ein wenig gelitten hat. Normalerweise kann man seine ausgeprägte Egozentrik nur auf dem Platz bewundern. Dies ist das Interview, in dem seine Selbstverliebtheit endlich mal auf einem hübschen Tablett serviert wird. Von einer Reporterin, die ganz offensichtlich nicht nach dem Geschmack des dicken Sluggers war.



1 Kommentar:

love11 hat gesagt…

Schönes Inverview mit Manny, sehr aufschlussreich. Denn neben seiner Selbstverliebtheit, wie Sie es nennen, zeigt es noch etwas. Er ist mit sich total im Reinen. Was andere sagen oder denken interessiert ihn einen feuchten Kehrricht. Er lebt in seiner eigenen Welt - Mannyworld - und in der interessiert nur der nächste Pitch. Wenn er den verfehlt - life goes on - dann konzentriert er sich halt auf den nächsten und so weiter. Das kommt in dem Interview auch sehr schön rüber.