19. August 2009

Williams-Festival in Miami

Die beiden Williams-Schwestern gesellen sich zu Gloria Estefan und Marc Anthony und kaufen sich einen kleinen Anteil an den Miami Dolphins. Bei solch einer Gelegenheit fällt uns ein: Das letzte Mal als bei dem NFL-Team der Name Williams in aller Munde war, ging es um einen gewissen Ricky. Es wurde eine Seifenoper der seifigsten Art. Als er 2002 im Rahmen eines Trades von den New Orleans Sainst nach Florida kam, bestätigte er seinen Ruf als exzellenter Running Back und kam in seiner ersten Saison auf die meisten Yards von allen auf der Position: 1853 Yards. Aber irgendwie sah es immer so aus, als ob Williams bergab lief. Depressionen soll er gehabt haben. Und Furcht vor Menschen. 2004 nach einer Marihuana-Geschichte stieg er aus der NFL aus und studierte Ayurveda. Ein Jahr später kehrte er wieder zurück, spielte mittelmäßig und kam erneut mit den Drogenverboten der NFL in Konflikt. Die Strafe: ein Jahr Pause. Also wich Williams nach Kanada aus und unterzeichnete einen Vertrag mit den Argonauts. 2007 kehrte er tätsächlich wieder nach Miami zurück und war ein Jahr danach ein Teil jenes Teams, das ziemlich überraschend die Playoffs erreichen konnte. Auch in diesem Jahr ist er wieder dabei. Angeblich sehen ihm Fachleute sein Alter von 32 Jahren an. Was wollen die eigentlich? Der Mann ist Vegetarier. Da verliert man unweigerlich an Biss.
Hier ein Williams-Video mit einer Sammlung an Highlights aus seiner Karriere.

Kommentare:

indykiste hat gesagt…

Video vergessen?

Jürgen Kalwa hat gesagt…

Nein. Nicht vergessen. Ist eingebaut. Hier sicherheitshalber der Link:
http://www.youtube.com/watch?v=DysNAn68Dqc