8. Dezember 2006

Europameisterschaft komplett auf US-Bildschirmen

Der Appetit des amerikanischen Sportsenders auf ESPN auf Fußball nimmt zu. Das zeigt der Vertrag, der soeben mit der UEFA abgeschlossen wurde. Danach überträgt ESPN (zusammen mit der Fernsehmutter ABC) im nächsten Jahr (Korrektur: im übernächsten Jahr) alle 31 Spieler der Europameisterschaft live aus der Schweiz und in Österreich. "Wir sehen, dass die Attraktivität von Fußball in Amerika wächst", sagte Russell Wolff gegenüber AP, der für das internationale Geschäft des Spartenkabelanbieters zuständig ist, "besonders bei Übertragungen zu ungewöhnlichen Uhrzeiten, wenn es keine Konkurrenz von anderen amerikanischen Sportarten gibt." Zum Programm gehört inzwischen auch die Champions League, deren Finale im letzten Jahr eine für US-Verhältnisse erkleckliche Zahl von Zuschauern hatte: rund eine halbe Million.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

'im übernächsten Jahr'!

jkalwa hat gesagt…

Danke wird sofort korrigiert

senthinathor hat gesagt…

In Deutschland ist immer noch nicht geklärt, wer die Spiele überträgt.
Es könnte sein, dass die Spiele auf verschiedene Sender aufgespaltet werden oder im schlimmsten Fall ins Pay-TV(außer den Spielen der deutschen Elf, Eröffnungspiel, Halbfinals und Finale) ins Pay-TV verschwinden.