4. Januar 2008

Kige: Das war wohl nichts


Am Anfang der NFL-Saison hatte der unvergleichliche Kige Ramsey einen erstaunlichen Riecher. Er tippte 14 Spiele und sah alle Sieger richtig voraus. Also ist es an der Zeit zu überprüfen, wie es mit seiner Super-Bowl-Prognose steht. Die Antwort? Nicht gut. Die New Orleans Saints haben die Playoffs verpasst, die morgen beginnen. Und die San Diego Chargers können froh sein, wenn ihnen nicht einer von drei formidablen Gegnern in der AFC schon vorzeitig die Lampe ausdreht: die Jacksonville Jaguars, Indianapolis Colts oder die extrem formidablen New England Patriots.

Unsereins hält sich mit Prognosen gerne zurück. Zumal der Sport so viele andere Ansätze für Themen und Geschichten bietet. Der Football-Beitrag für die Samstagausgabe der FAZ dreht sich um die Washington Redskins, die nach dem Tod von Sean Taylor aus dem Tritt gekommen schienen, sich aber trotzdem noch unter die besten sechs in der National Conference spielten und die am Samstag in Seattle gegen die Seahawks antreten werden.

Die besten Betrachtungen vorab zu den vier Spielen des Wochenendes findet man wie immer auf allesaussersport.

Kommentare:

Björn hat gesagt…

Schöner Artikel in der LVZ über die Renaissance der Redskins: ich wusste z.B. noch nicht, dass Joe Gibbs über ein eigenes Nascar-Team verfügte - Es wäre auch weiterhin schön, wenn Sie in Zukunft im Blog "in eigener Sache" ihre Artikel in der LVZ ankündigen... Vorfreude-halber

GO REDSKINS

Jürgen Kalwa hat gesagt…

LVZ? Ich bitte um Aufklärung.