11. März 2007

Bei Kaymer keimt Hoffnung

9576 Euro. Das ist der Betrag, den Martin Kaymer mit einem 20. Platz in Singapur verdient hat. Durch diesen ersten nennenswerten Erfolg taucht sein Name denn auch endlich in der Order of Merit auf. Zwar steht er noch ganz weit unten - auf dem 195. Platz - aber die Resultate speziell an diesem Wochenende sehen vielversprechend aus. Nach einer 66 auf dem etwas einfacheren der beiden Plätze ("Classic") spielte er auf den drei Tagen danach auf dem schwierigen ("Masters") einen Rundenschnitt von Par. Das reichte für den geteilten 20. Platz. Es war hilfreich, dass der 22jährige bei einem Turnier in Form war, bei dem viele große Namen nicht dabei waren. Denn so konnte er erstmals seine Aussichten auf das weitere Abschneiden verbessern. Die Tour ist brutal. Ohne eine vernünftige Position auf der Order of Merit gibt es ab dem Frühsommer keine Garantie für eine Teilnahmeberechtigung bei den anstehenden Turnieren (es sei denn man fährt hin und hofft darauf, über die Warteliste hineinzurutschen). Wer nicht teilnehmen kann, kann kein Geld verdienen. Ohne das gewonnene Geld kommt man nicht nach oben. Kaymerss Saisonziel: ein Platz unter den ersten 125, um so automatisch die Tourkarte für 2008 sicher zu haben.

1 Kommentar:

Alexander hat gesagt…

Es geht doch! Freut mich!