28. März 2007

Ma-Ma-Maske: Wi-Wi-Widerlich


Das Ding hier schreit nach Kommentaren, Widerspruch, Rezensionen. Gefunden auf der Webseite von Spex: die musikalische und videographische Arbeit von Jacques Palminger über Henry Maske. Der ehemalige Schlagzeuger der Punkband “Dackelblut" und heutige Songschreiber für die Gruppe “Universal Gonzalez", Hörspielautor der WDR-Produktion “Einschlafgeschichten für Männer" und Schauspieler (das kann man alles hier lesen) ist eigentlich ein klarer Fall für den Ring, für den Kampf und für die Faust aufs Auge. Etwa so wie der deutsche Regisseur Uwe Boll, der seine Kritiker zum Schlagabtausch mit Handschuhen aufforderte und ihnen allen etwas auf die Nuss gab. Vielleicht hat Henry nach dem Treffen mit dem Puncher Virgil Hill noch die Energie und fordert Palminger heraus.

Nachtrag: Dist ist die YouTube-Version. Die Quicktime-Version, die hier ursprünglich stand, startete immer automatisch und hat zu allergischen Reaktionen geführt (siehe Kommentare)

Kommentare:

Olaf hat gesagt…

Das Lied kann man nun finden wie man will - was ich wirklich etwas nervig finde, ist dass es jedesmal, wenn man die Seite aufruft 'von alleine' zu spielen anfängt (nein, ich sitze nicht in einem Büro, d.h. das Video verrät nicht, dass ich gerade nichts arbeite). Oder bin ich nur zu doof, die richtigen Einstellungen zu treffen?

Olaf hat gesagt…

Hey super!!!

Olaf hat gesagt…

Danke!