23. Januar 2007

Fußballfehde per Tattoo: Boca-Juniors-Fan will Schadensersatz

Mütter sind gegen Piercing und gegen Tätowierungen. Und jetzt wissen wir auch weshalb: Ein Tätowierer in Buenos Aires hat einem Teenager einen Streich gespielt, der das Logo von Boca Juniors auf dem Rücken eingeträufelt haben wollte. Als er nach Hause kam und seinen Eltern die Verzierung vorführte, sahen die mit Entsetzen, dass ihr Sohn mit einem Penis-Tattoo versorgt worden war. Wieso? Der Meister mit der Tinte ist Anhänger von River Plate. Er soll jetzt für den Scherz belangt werden, wie die argentinische Zeitung Terra berichtet (via deadspin). Eine Abbildung des offiziellen Boca-Logos siehe rechts. Vom Penis gibt es keine Fotos.
Blick zurück: Rund um den argentinischen Fußball gibt es immer wieder was extrem Neues

Kommentare:

Frittenmeister hat gesagt…

Den Penis kannst du auf unserem Blog bewundern...hab ihn perfekt nachgezeichnet :-)

http://www.soccer-warriors.de/index.php/2007/01/24/penis-statt-boca-juniors/

Jürgen Kalwa hat gesagt…

Darf ich fragen, was die Inspiration/Vorlage war?

Frittenmeister hat gesagt…

besser nicht ;-)