23. Februar 2007

Rückennummern haben es in sich: "3 mal 3 ist 6"

Gefühlte hundert Jahre waren Rückennummern kein wirkliches Thema im Fußball. Zuerst, weil es jahrezehntelang keine gab. Dann weil man sich mit elf begnügte. Und die wurden in der Regel anhand der Positionen auf dem Spielfeld verteilt. Bei Weltmeisterschaften war die Auswahl größer. Aber vor den Holländern 1974 hat keiner groß an dem herkömmlichen Verteilungschlüssel herumgebastelt. Irgendwann hat man nach amerikanischem Vorbild die Schleusen geöffnet. Und so gibt es jetzt auf einmal in Verbindung mit den Zahlen kleine Geschichten zu erzählen. Wir haben ein paar aus der letzten Zeit herausgefischt, die in der deutschen Blogosphäre aufgetaucht sind. Ob sie immer stimmen? Wer weiß? Beim ersten Zitat ist klar, dass der Autor irgendetwas geträumt haben muss. Beckenbauer trug die 4 (in der deutschen Nationalmannschaft 1966 und 1970), die 5 (mit der man ihn immer identifiziert), die 6 (bei Cosmos New York), die 12 (als er nach seiner Rückkehr aus den USA zum HSV und als Auswechselspieler anfing). Aber die 8?

P.S. Zwischen den erwähnten Zahlen ist noch viel Platz. Wer seine eigenen Reminiszenzen beisteuern möchte, solltge das bitte gerne tun. Auch dafür sind die Kommentare da.

"1978, Argentinienbilder gesammelt, Album komplett
1979 ich bekomme eine Rückennummer 8 geschenkt, so wie Beckenbauer sie immer trug"
Schmalz und Marmelade

"Erstmals vergibt die SpVgg Greuther Fürth die Nummer 12 nicht mehr an einen Spieler, sondern an seine Fans. In diesem Zusammenhang startet der Verein die folgende Aktion: Jeder Fan, der ab sofort ein Trikot kauft, kann es ohne Aufpreis mit der Nummer 12 und einem Wunschnamen (keine Spielernamen) beflocken lassen."
www.greuther-fuerth.de

"Es gibt 17 Fußballregeln. Und auch die Spieler mit der Rückennummer 17 haben schon öfters bei dieser WM getroffen. Und in der 17. Minute fielen auch Tore."
Rommel's Blog 2.0

"Die Ziffer 20 auf beiden vorderen Türen erinnert an einen der legen­därsten Stürmer der Squadra Azzurra: Paolo Rossi. Mit der Rückennummer 20 war er Torschützenkönig der Weltmeisterelf 1982, zudem erzielte er in 48 Länderspielen genau 20 Treffer."
Autohaus Wittig

"Vielleicht ist es bekannt, dass Zickler früher zu meinen Lieblings-FC Bayern-Spielern gehörte. Besonders stolz bin ich natürlich auf ein Autogramm mit persönlicher Widmung, dass mir vor sechs Jahren ein MDR-Mitarbeiter besorgte, und im Schrank liegt ein altes Zickler-Trikot mit der Rückennummer 21. Leider konnte er zu Bundesligazeiten nie seine Torjägerqualitäten unter Beweis stellen..."
Rennsportwelt.de Blog

"Gary Roberts vom englischen Fußball-Zweitligisten Ipswich Town ist todunglücklich mit seinem Trikot. Genaugenommen ist der Stürmer unzufrieden mit der Nummer 33. "Ich glaube, dass mich die 33 fett aussehen lässt."
11Freunde.de

“3 mal 3 ist 6. Eigentlich wollte ich die 6 haben, aber die war schon besetzt.” Maik Franz (auf die Frage, was ihm die Rückennummer 33 bedeute)"
Klartextsatire

"Als "Liza' bei einem Freundschaftsspiel im Januar 2005 in Köln seinen Wiedereinstand gab, feierte ihn der mitgereiste Bayern-Anhang frenetisch. Seite angestammte Rückennummer „3“ war zwischenzeitlich an Mitspieler Lúcio vergeben worden; daraufhin wählte Lizarazu die höchste, die jemals in der Bundesliga getragen wurde: die „69“, eine Reminiszenz an sein Geburtsjahr sowie an 1,69 Meter Körpergröße und 69 Kilogramm Gewicht."
lizaswelt

"Was das wohl auf sich hat mit der Rückennummer 99 bei Fussballspielern? Mir sind inzwischen drei Spieler bekannt, die nicht ganz 100 sind – natürlich nur auf dem Trikot, denn sonst sind das ganz sympathische Kerle. Allen voran der Lucarelli Cristiano von Livorno Calcio. Sein Namensvetter mit h und ohne o, der Rigano Christian vom Empoli F.C. trägt auch die 99 und gestern Abend entdeckte ich die unübliche Nummer auch auf dem Rücken von Guillermo Franco von Villareal."
Berner Gazette

Kommentare:

Robert hat gesagt…

Ausnahmsweise ein Posting, das mich nicht so überzeugt hat. Gerade die 99er-Sequenz ist ohne den notwendigen Hinweis auf Ronaldos neue Kleider beim AC Mailand unvollständig. Und die Invasion der Nummern jenseits der elf im Fußball ist wohl kräftig durch den Wunsch der Merchandisingexperten nach Namensaufdruck auf den Hemden befördert worden, damit lässt sich ja schließlich gleich noch mehr verdienen. Streng geht es ja nur noch bei den offiziellen Großturnieren zu, wo die Nummernauswahl beim Fußball auf 1-23 und beim Basketball auf 4-15 beschränkt ist. Argentinien ist daher auch mit seinem Antrag gescheitert, die #10 Maradonas als retired-number künftig nicht mehr zu vergeben.

ivalo hat gesagt…

Schöner Beitrag über die wichtigste Zahl im Sport gleich nach dem Tabellenplatz! Ja, ich gebe zu der Herr Beckenbauer trug die 5 und die habe ich damals auch bekommen. Die trug er 1974 bei der WM.