24. Februar 2007

Marco Sturm unterschreibt in Boston

Der deutsche Eishockey-Nationalspieler Marco Sturm hat in Boston einen neuen Vertrag über vier Jahre und insgesamt 14 Millionen Dollar unterschrieben. Das hat am Mittag (Ortszeit) die kanadische Presseagentur Canadian Press gemeldet. Der Angriffsspieler aus Dingolfing, der im November bei einem Spielertausch von den San Jose Sharks zu den Bruins gewechselt war, hatte schon in den letzten Tagen angedeutet, dass er sich an der Ostküste sportlich und privat wohl fühlt und bleiben wollte. Allerdings wurde über die Vereinbarung bislang nicht bekannt, ob sie eine Klausel enthält, wonach Sturm für den Fall eines neuerlichen Trades ein Mitspracherecht hat. Viele erfahrene Spieler in der NHL, denen daran liegt, nicht wie ein Sack Kartoffeln achtlos durch die Ligalandschaft geschleudert zu werden, bedingen sich solche Konditionen ausdrücklich aus. Falls Sturm auf diese Bedingung verzichtet hat, könnte er selbstverständlich jeder Zeit von den Bruins an ein anderes Team abgegeben werden (sogar noch in der kommenden Woche, ehe die offizielle Frist abläuft. Der einzige Unterschied: Das Geld, das er mit Boston ausgehandelt hat, ist ihm sicher. Egal, wo er landet.
Blick zurück: Sturm und Bruins signalisieren Unterschriftsreife

Kommentare:

Philipp Würfel hat gesagt…

John Bishop, Beat Reporter der Bruins, hat mit Marco Sturm nach der gestrigen Niederlage ein Interview über die Vertragsverlängerung geführt: http://www.bostonbruins.com/blog/

Jürgen Kalwa hat gesagt…

Danke für den Hinweis.